Fuckparade 2012

Am Samstag den 25.08.2012 startet die FuPa um 15 Uhr am Mauerpark / Eberswalder Strasse mit 17 Wagen.

Flyer:
flyer 2k12

flyer 2k12 back

Flyertext:
Nein, wir sind noch nicht vertrieben, verdrängt und vernichtet. Wir stehen noch fest auf dem Boden unserer Überzeugung, Party zu machen wann und wo wir wollen, so lange niemand in seiner persönlichen Entfaltung eingeschränkt wird. Aber natürlich gehen wir mit offenen Augen durch die Stadt und sehen die Scheiße, die uns jedes Jahr dazu antreibt eine Fuckparade durchzuführen.

Da gibt es den Mauerpark. Ein wunderbarer Treffpunkt der seit dem Mauerfall vor allem abends und an Wochenendtagen intensiv genutzt wird. Doch nun ist die Musik zu laut, der Müll zu viel und Hippies, Punks und andere Berliner im Weg für überteuerte Eigentumswohnungen.

Wir sehen das Tacheles mit einem illegal zugemauerten Eingang und abgestellten Wasser. Die rechtsfreien Methoden der Besitzer werden die letzte Schar aufrechter Aktivisten aber nicht in die Knie zwingen. Wir wehren uns gegen die stückweise Zersetzung des Kulturzentrums Tacheles durch Investoren und Senat.

Wir brauchen auch keine GEMA und keine Tarifreform. Wir rufen alle Künstler auf, aus der GEMA auszutreten. Schließlich kommt die neue Gebührenordnung einem Abrisskommando für Sub- und Clubkultur gleich. Und wer bei der Organisation einer Party in Zukunft nicht bankrott gehen will, kann nur noch GEMA-freie Musik spielen.

Unsere Unterstützung gilt allen bedrohten, geräumten oder sonst wie von Verdrängung und Willkür betroffenen Projekten. Stellvertretend und ohne Anspruch auf Vollständigkeit seien genannt:

Bunker, Eimer, Tacheles, Teknival, Easttek und Czechtek, Schwarzer Kanal, Köpi, New Yorck und Bethanien, Brunnenstraße 183, Schloßwiese, Yaam, SO36, Knaack, Icon, Schokoladen, Tresor an der Leipziger Straße, Liebigstraße 14, Club der Republik, Insel der Jugend, Kunsthaus 54 usw.

Bestätigte Route:
http://maps.google.de/maps?saddr=Bernauer+Stra%C3%9Fe&daddr=52.5317801%2C13.3996211+to%3A52.526707%2C13.3870712+to%3A52.522514%2C13.3916467+to%3A52.5190832%2C13.391155+to%3A52.5129732%2C13.389068+to%3A52.4987637%2C13.4279427+to%3AWiener+Stra%C3%9Fe&hl=de&ie=UTF8&ll=52.517892%2C13.414993&spn=0.070509%2C0.181789&sll=52.527084%2C13.413363&sspn=0.035247%2C0.090895&geocode=FXm0IQMdAYfMAA%3BFUSSIQMdRXbMACmFZwM65VGoRzGQ5v1ERiAhEw%3BFXN-IQMdP0XMACn9yDF76VGoRzHQ7_05RiAhEw%3BFRJuIQMdHlfMAClXTeWrwlGoRzFh3Ik7RiAhEw%3BFatgIQMdM1XMACk9y4_J3FGoRzEgQZg7RiAhEw%3BFc1IIQMdDE3MACmhX_Su2lGoRzGwng46RiAhEw%3BFUsRIQMd5uTMACmPeviTSk6oRzFBxQY6RiAhEw%3BFe4LIQMdjvTMAA&t=h&dirflg=w&mra=dpe&mrsp=1&sz=14&via=1%2C2%2C3%2C4%2C5%2C6&z=13

Angemeldete Wagen:
http://industrieterror.org/fuckparade/liste.html

Wagenreihenfolge:
http://www.industrieterror.org/fuckparade/reihenfolge.html

Official After Party:
http://www.facebook.com/events/176667345798549/

2.) Fuckparade#2k12 After Soli @ RAW

Elektronische2samkeit & Sounds for Berlin präsentieren euch die Demonstranten der Nacht

Tech House | Techno | Tech House | Minimal – Music

An den Decks demonstrieren mit uns lautstark:

Julian H. [Elektronische2samkeit]
B.j.ø.r.n W.i.l.k.e [Sounds for Berlin]
Elisa Laurent [Elektronische2samkeit]
Joerg Coon+DIRTY Q-SICK [Elektronische2samkeit+RESPIRATOR]
erdschmelze [Sounds for Berlin]
Taer & Fehder [Sounds for Berlin]
+++ Überraschungsgast+++


6 Antworten auf „Fuckparade 2012“


  1. 1 Ludwig Kamberlein 23. August 2012 um 16:37 Uhr

    Der massenhafte Austritt von Künstlern aus der GEMA könnte mittelfristig einen Innovationsschub z.B. in der Independent-Szene auslösen. Finde ich großartig !

  2. 2 chris 02. September 2012 um 23:17 Uhr

    Wo kriege ich das t-shirt her

  3. 3 Nobody 12. Februar 2013 um 15:40 Uhr

    wie waers mit auf der parade selbst :p

  4. 4 Rüdiger 14. August 2013 um 10:42 Uhr

    Hi,
    Gibt es schon einen Termin für die fuckparade 2013?
    Thanks Rüdiger

  1. 1 MAUERPARK-DOOMSDAY-DEMO-DONNERstag gegen den MEGA-MARTHASHOF (und der real existierende Gated Marthashof) · Pingback am 22. August 2012 um 17:06 Uhr
  2. 2 fuckparade 2012 Pingback am 23. August 2012 um 20:01 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.